Brandenburgische Architektur der Romanik

Ursprünge westlich der Elbe Das geistliche und geistige Zentrum des Landesausbaus der Mark Brandenburg war das Erzbistum Magdeburg. Aus dem dortigen Liebfrauenkloster stammten die Mönche, die die Christianisierung des Landes vorantrieben. Das Liebfrauenkloster selbst wurde vom 1129 vom Heiligen Norbert, dem Begründer des Prämonstratenserordens, diesem Orden übergeben. Norbert war 1126 Erzbischof von Magdeburg geworden und … Brandenburgische Architektur der Romanik weiterlesen