Vorwort

von André Soujon

Die Autoren. Links A. Soujon, rechts J. Werner in Altlandsberg.
Die Autoren inspizieren 2014 die Stadtkirche von Altlandsberg. Rechts Joachim Werner, links André Soujon.

Die Idee eines gemeinsamen Projekts der Autoren zur Etablierung der Routen der Romanik in Berlin und Brandenburg entstand 2013 zufällig während eines Gesprächs über den Ursprung Berlins anlässlich einer Führung von Joachim Werner zu den Spuren jüdischen Lebens in Berlin Mitte. Unabhängig von einander hatten wir uns beide schon länger mit der Materie befasst.

Während ich mich zunächst der Gesamtheit der mittelalterlichen Kirchen in Berlin und Brandenburg und darüber hinaus auch in Mecklenburg-Vorpommern und Polen gewidmet hatte, war das Anliegen von Joachim Werner vorwiegend auf die spätromanischen Bauten der Region Berlin und Brandenburg fokussiert.

Sein besonderes Interesse galt diesen Bauwerken als Zeugnissen des mittelalterlichen Landesausbaus unserer Region, einem in weiten Teilen friedlich verlaufenen Pionierwerk der zugezogenen aber auch der ansässigen Bevölkerung. Dieses Thema begeisterte auch mich sofort und wir begannen gemeinsame Erkundungen wichtiger und sehenswerter Objekte im Umland. 

Im Laufe der vielen Besichtigungen machten wir immer wieder dieselben Erfahrungen:

  • Die Kirchen waren ganz überwiegend – manchmal sogar entgegen den außen angegeben Öffnungszeiten – nicht zugänglich. Langzeitige Maßnahmen wie verschlossene Kirchhöfe, Absperrungen und Bauzäune machten die Annäherung an einige Objekte unmöglich.
  • Die Informationstafeln vor den Kirchen – sofern vorhanden – gaben sehr oft keine oder nur rudimentäre, z.T. sogar falsche Informationen zu den kulturhistorisch überaus bedeutsamen Bauten.
  • An den Informationstafeln angegebene Kontaktinformationen führten häufig ins Leere. (Falsche, bzw. unerreichbare Telefonnummern, nicht erreichbare Adressen, keine Mobilnummern).

Diese Missstände abzustellen und die wertvollen Objekte einer verdienten Beachtung zuzuführen möchten wir mit dem Projekt rrbb.info bewirken. Wir haben im Verlauf der vergangenen sieben Jahre einige tausend Kilometer durch eine überaus spannende Region zurückgelegt und dabei auch abseits der Objekte dieser Publikation viel Interessantes gefunden. Wir wollen Sie auf rrbb.info gerne auf unsere Routen in die Vergangenheit Brandenburgs mitnehmen, Sie aber gleichzeitig auch ermuntern, Ihre eigenen, gewiss ebenso wichtigen Begegnungen mit Mensch und Natur der Gegenwart zu suchen.